Lutherkirche Wolfgang
Lutherkirche Wolfgang

Die Losungen

Gottes Wort für jeden Tag

Ich will heimsuchen die Leute, die träge auf ihren Hefen liegen und sprechen in ihrem Herzen: Der HERR wird weder Gutes noch Böses tun.
Zefanja 1,12

Du sprichst: Ich bin reich und habe mehr als genug und brauche nichts!, und weißt nicht, dass du elend und jämmerlich bist, arm, blind und bloß. Ich rate dir, dass du Gold von mir kaufst, das im Feuer geläutert ist, damit du reich werdest, und weiße Kleider, damit du sie anziehst und die Schande deiner Blöße nicht offenbar werde, und Augensalbe, deine Augen zu salben, damit du sehen mögest.
Offenbarung 3,17-18

© Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine
Weitere Informationen finden Sie hier.

Kuss

"...wo Gerechtigkeit und Friede sich küssen"

Vorstellungs-Gottesdienst mit Pfarrerin Katharina Scholl

 

Am vergangenen Sonntag ging es im Gottesdienst um das Küssen. Katharina Scholl stellte sich als neue Pfarrerin am Limes mit einer Predigt zu Psalm 85,11 vor. Darin heißt es: „... dass Güte und Treue einander begegnen, Gerechtigkeit und Friede sich küssen.“ Die Predigt nimmt Bezug auf den italienischen Spielfilm „Cinema Paradiso“ von Giuseppe Tornatore aus dem Jahr 1988, aus dem dieses Foto stammt.

Gottesdienst anhören (Ausschnitte) >> 

 

Predigt nachlesen >> Hier PDF herunterladen

Unsere Organistin Ingeburg Völker feierte in diesem Gottesdienst ihr 60-jähriges (!) Dienstjubiläum. Im Mitschnitt ist ihr Orgelstück „Toccata in d-Moll“ von J.S.Bach sowie das Lied "Amazing Grace" (Gesang: Stefanie Völker) zu hören.

Mit einem Grußwort von Walter Loll (Limes-Vorstand) für die neue Pfarrerin endet das Audio. Der Gottesdienst fand am 7. November 2021 in der Gustav-Adolf-Kirche, Großauheim statt. Audio-Mitschnitt: Stefanie Völker, Bearbeitung Wolfgang Bromme

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Die Losungen

Gottes Wort für jeden Tag

Ich will heimsuchen die Leute, die träge auf ihren Hefen liegen und sprechen in ihrem Herzen: Der HERR wird weder Gutes noch Böses tun.
Zefanja 1,12

Du sprichst: Ich bin reich und habe mehr als genug und brauche nichts!, und weißt nicht, dass du elend und jämmerlich bist, arm, blind und bloß. Ich rate dir, dass du Gold von mir kaufst, das im Feuer geläutert ist, damit du reich werdest, und weiße Kleider, damit du sie anziehst und die Schande deiner Blöße nicht offenbar werde, und Augensalbe, deine Augen zu salben, damit du sehen mögest.
Offenbarung 3,17-18

© Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine
Weitere Informationen finden Sie hier.