Lutherkirche Wolfgang
Lutherkirche Wolfgang

Die Losungen

Gottes Wort für jeden Tag

Gott der HERR sprach: Es ist nicht gut, dass der Mensch allein sei.
1.Mose 2,18

Als Jesus seine Mutter sah und bei ihr den Jünger, den er lieb hatte, spricht er zu seiner Mutter: Frau, siehe, das ist dein Sohn! Danach spricht er zu dem Jünger: Siehe, das ist deine Mutter! Und von der Stunde an nahm sie der Jünger zu sich.
Johannes 19,26-27

© Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine
Weitere Informationen finden Sie hier.

Herzlich willkommen ... 

in der Lutherkirche Wolfgang! Mehr lesen ...

 

LK_Fenster

Gottesdienste in der Kirche

Sonntag "Okuli", 7. März 2021

Bitte anmelden - online oder telefonisch 

Die drei Gemeinden der Kirche am Limes (Großauheim, Großkrotzenburg und Wolfgang) feiern nun wieder Gottesdienst in der Kirche. Es gelten weiterhin die Corona-Regeln. Dazu gehört eine Begrenzung der Platzzahl auf 37 Personen. Wir bitten daher um Anmeldung zum Gottesdienst, entweder online oder per Telefon:

Zur Online-Anmeldung geht es >> hier

Zur Anmeldung per Telefon rufen Sie bitte im Gemeindebüro an >> Telefonnummer und Öffnungszeiten 

Wer sich spontan entschließt, am Sonntag zur Lutherkirche zu gehen, kann teilnehmen, sofern noch Plätze frei sind. Dann werden die Kontaktdaten am Eingang notiert.  

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

 

 

Kreuz_Patchwork_Lydia_Daume

Eine gute Viertelstunde :-)

 

Audio-Andacht aus der Kirche am Limes zum Sonntag Reminiszere am 28.02.2021 


Thema: Gedenke, HERR, an deine Barmherzigkeit!

Predigt von Pfarrer Dr. Manuel Goldmann   |  Musik: Oliver Pleyer  

 

Das Textheft zur Andacht (2 Seiten) können Sie hier herunterladen und ausdrucken. 

 

Audio-Andacht anhören

 

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

 

 

Gottesdienst_per_Video_2

Gottesdienst per Video

Jeden Sonntag aus einer anderen Gemeinde unserer Landeskirche

Am Sonntag, 7. März 2021 können Sie mit der Ev. Kirchengemeinde Dörnberg (Kirchenkreis Hofgeismar-Wolfhagen) einen Video-Gottesdienst feiern. Der Gottesdienst zum Sonntag «Okuli» aus der Kirche in Dörnberg wird von Pfarrer Christian Fischer (Predigt und Liturgie) und Norah Tanneberger (Orgel) gestaltet. Im Mittelpunkt steht eine Geschichte, die von der Liebe erzählt und der Frage, was wir uns für Geld nicht kaufen können... Online-Zugang ab 6. März, 18 Uhr >>hier 

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

 

 

OfV

Zum 19. Februar

Martin Lückhoff, Dekan des Evangelischen Kirchenkreises Hanau, und Mustafa Macit Bozkurt, Imam des Islamischen Vereins Hanau e.V., ermutigen die Mitglieder ihrer Religionsgemeinschaften, aktiv bei der Türschild-Kampagne „Offen für Vielfalt – Geschlossen gegen Ausgrenzung“ mitzumachen. Mit den Wende-Türschildern können alle Bürgerinnen und Bürger ein sichtbares Zeichen setzen. Für Vielfalt, Respekt und ein friedvolles Zusammenleben und gegen Intoleranz, Ausgrenzung, Gewalt und Extremismus.

Die kostenlosen Schilder können unter kontakt@offenfuervielfalt.de bestellt werden.

 

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

 

 

2021_OEKT

schaut hin!

Video-Gottesdienst zur Einstimmung auf den 3. Ökumenischen Kirchentag 2021 (ÖKT)

«schaut hin» (Mk 6,38) – das Leitwort des 3. ÖKT – ist Grundlage dieses Gottesdienstes am sogenannten Kirchentagssonntag aus der Kaufunger Stiftskirche. Hoffnungsvolle Zeichen der Ökumene sollen im Jahr 2021 weiterleuchten, verstärkt und neu gesetzt werden – das ist die erklärte Absicht von Bischöfin Dr. Beate Hofmann (EKKW) und Bischof Dr. Michael Gerber (Bistums Fulda), die diesen Gottesdienst gemeinsam halten. Das Video ist abrufbar auf der Seite >> www.ekkw.de

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

 

 

oekt_plakat_web

schaut hin  |  Gemeindelied zum ÖKT

Die alte Choral-Melodie "Wir danken dir, Herr Jesu Christ" wird in evangelischen und kathoischen Gemeinden gesungen. Der neue Text hält Ausschau nach "Kraft, Liebe und Besonnenheit" (2. Timotheus 1,7) für unsere Zeit. Darum geht es auch beim 3. ÖKT, der im Mai 2021 digital aus Frankfurt am Main kommt. Sein Leitwort: schaut hin >> www.oekt.de  

Audio (Keyboard und Gesang)

Aufnahe mit Oliver Pleyer (Keyboard) und Wolfgang Bromme (Gesang)

 

Audio (nur Keyboard)

 

Notenblatt hier herunterladen 

Text: Wolfgang Bromme, Musik: Wir danken dir, Herr Jesu Christ (EG 79 und GL 297)

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

 

1_Klara_Franziskus_Logo

Herzlichen Glückwunsch!

Anfang diesen Jahres sind die bisherigen katholischen Pfarreien in Hanau und Großkrotzenburg zu der neuen Pfarrei “Sankt Klara und Franziskus” geworden. Ein festlicher Gründungsgottesdienst wurde am Sonntag, 31.Januar 2021 gefeiert. Die Videoaufzeichnung ist hier abrufbar: Bistums Fulda

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

 

 

120_Jahre

Spendenprojekt: Kirchenfenster

Förderverein Lutherkirche Wolfgang bittet um Unterstützung

2019 wurde die Lutherkirche Wolfgang 50 Jahre alt. Ihre Architektur stand im Jahr 1969 für den Aufbruch in eine neue Zeit. Zugleich gab es damals auch Trauer um die Alte Wolfgänger Kirche von 1897, die für den Neubau weichen musste. Doch deren schöne Buntglasfenster sind bis heute erhalten! Wir möchten nun für die Lutherkirche einige historische Kirchenfenster restaurieren und damit einen Bogen über die Zeiten spannen. Dafür bitten wir um Ihre Unterstützung - gerne über unseren Online-Spendenknopf:  Mehr lesen ...

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

 

Oase_

Begegnungscafé OASE digital - jeden Mittwoch abend auf zoom


Das Begegnungscafé OASE (Parkstraße 13) ist wegen der Corona-Situation derzeit geschlossen. Es findet dafür jeden Mittwochabend eine digitale Begegnung auf der Video-Plattform zoom statt. 

Hinweis zum Datenschutz: Wir verwenden eine europäische zoom-Lizenz, bei der Daten ausschließlich auf Servern innerhalb der EU gehostet werden.  

Begegnungscafé OASE digital jeden Mittwoch 18 bis 19 Uhr  >>  Hier eintreten 

EinwahldatenMeeting-ID: 930 1257 4029  |  Passwort: 631385

Besuche das Begegnungscafé OASE auf facebook >> hier

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

  

Drachen_6

HALLELUJAzz


Lieder von Pfarrer Wolfgang Bromme in der Mediathek anhören und herunterladen.

Wo Drachen fliegen (Audio)



Aufnahme aus einem Kirchenkonzert mit Julia Ballin (Saxophon) und Wolfgang Bromme (Klavier, Gesang). Text: Wolfgang Bromme (c) Strube Verlag, München 

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

 

Engel_2

...dich schickt der Himmel !

Ökumene-Projekt zur Nachbarschaftshilfe in Hanau

Telefon  (06181) 92 34 010
MO bis DO  9 - 12 Uhr  |  13 - 16 Uhr
FR             9 - 12 Uhr

Seelsorge und Beistand von Mensch zu Mensch. Mehr lesen ...

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

 

LKGemeinderaum_2

Wolfgänger Kirchenvorstand

Der Kirchenvorstand leitet zusammen mit dem Pfarrer die Kirchengemeinde Wolfgang. Die Amtszeit des Kirchenvorstands dauert sechs Jahre (2019-2025). Vorsitzende ist Frau Larissa EppMehr lesen ... 

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

 

Altarkreuz_Lutherkirche

Jesus, der Rabbi am Kreuz

Die Lutherkirche Wolfgang ist geprägt von der sakralen Kunst des Hanauer Bildhauers Albrecht Glenz (1907-1990). Der im Jahr 1967 geschaffene Altarbereich mit Kreuz, Kanzel, Leuchtern und Taufbecken bildet ein künstlerisch gestaltetes Ensemble aus Aluminiumguss.

Bildbetrachtung zum Altarkreuz der Lutherkirche
Karfreitag 2020 (Audio)

 

Sprecher: Pfarrer Wolfgang Bromme
Orgel: Oliver Pleyer

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

 

Die Losungen

Gottes Wort für jeden Tag

Gott der HERR sprach: Es ist nicht gut, dass der Mensch allein sei.
1.Mose 2,18

Als Jesus seine Mutter sah und bei ihr den Jünger, den er lieb hatte, spricht er zu seiner Mutter: Frau, siehe, das ist dein Sohn! Danach spricht er zu dem Jünger: Siehe, das ist deine Mutter! Und von der Stunde an nahm sie der Jünger zu sich.
Johannes 19,26-27

© Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine
Weitere Informationen finden Sie hier.