Die Losungen

Wohl dem, dem die Übertretungen vergeben sind, dem die Sünde bedeckt ist!
Psalm 32,1

Jesus sagt über die Frau: Ihre vielen Sünden sind vergeben, denn sie hat viel geliebt; wem aber wenig vergeben wird, der liebt wenig.
Lukas 7,47

© Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine
Weitere Informationen finden Sie hier.

Du_bist_ein_Engel

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

In der Lutherkirche Wolfgang war in den vergangenen Wochen eine Ausstellung der Frankfurter Malerin Gabriele Heynold zu sehen. Der Titel „ESMALT und ich“ verweist darauf, dass die Künstlerin beim Malen eines Bildes nicht planvoll vorgeht, sondern sich selbst immer wieder überraschen lässt, was durch ihre Hände auf der Leinwand passiert. Nicht sie malt, sondern „es malt“ durch sie.

In mehreren Gottesdiensten wurde nun auf ihre farbintensiven Bilder Bezug genommen. Wenn am Ostermontag wieder der „Gottesdienst in vielen Sprachen“ gefeiert wird, verabschieden wir die Ausstellung. Dabei soll es noch einmal um eines der Bilder gehen, dieses mal um den „Dunklen Engel“. Pfarrer Bernd Laukel, Leiter des Diakonisches Werkes Hanau, wird dieses kraftvolle Bild in Dialog mit der biblischen Osterbotschaft bringen.

Mit dem „Gottesdienst in vielen Sprachen“, den eine Ökumenische Arbeitsgruppe aus dem Kirchenkreis Hanau nun schon zum sechsten Mal vorbereitet, möchten wir Geflüchtete ebenso ansprechen wie die deutschsprachige Gemeinde. Neben Englisch, Spanisch, Arabisch, Farsi und Deutsch wird dieses Mal auch die „Sprache der Kunst“ zur Verständigung dienen. 

Die musikalische Gestaltung liegt bei Oliver Pleyer (Orgel und Piano). Außerdem wirken mit: Wolfgang Bromme, Inaki Blanco, Chid Chamberlain, Birgit Imgram, Katrin Kautz, Bernd Laukel, Andreas Schwender u.a.

 

Bild: Dunkler Engel. Foto: Gabriele Heynold