Die Losungen

Weh denen, die Unheil planen, weil sie die Macht haben!
Micha 2,1

Jesus rief sie zu sich und sprach zu ihnen: Ihr wisst, die als Herrscher gelten, halten ihre Völker nieder, und ihre Mächtigen tun ihnen Gewalt an. Aber so ist es unter euch nicht; sondern wer groß sein will unter euch, der soll euer Diener sein.
Markus 10,42-43

© Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine
Weitere Informationen finden Sie hier.

Reise nach Rumänien

9 Tage |  Moldau und Siebenbürgen mit Gemeindebegegnung

Vom 28.08. bis 05.09.2015  mit Pfarrer Heinz Daume, Großkrotzenburg

 

Rumaenien

Preis: p. P. im DZ EUR 980 €   |   Abflug: Frankfurt

 

Ausführliche Informationen zur Reise finden Sie hier als PDF-Dokument zum Herunterladen - dies kann bis zu 1 Minute dauern.

 

Auskunft erteilt Pfarrer Heinz Daume, Telefon: 06186/900607 oder 0172 6654213, Max-Planck-Str.1, 63538 Großkrotzenburg, Mail: heinz.daume@t-online.de

 

Zu einer Studienfahrt nach Rumänien lädt Pfarrer Heinz Daume, Großkrotzenburg ein. Er ist Koordinator für die Rumänienhilfe im Kirchenkreis Hanau. Er schreibt folgendes zum Verlauf: „Mit dem Flugzeug geht es nach Bukarest und von dort nach Sibiu (Hermannstadt). Dort werden wir die Metropole der Siebenbürger Sachsen kennenlernen, die seit dem 12 Jahrhundert dort angesiedelt sind. Die Stadt hat sich seit dem Ende der Ceausescu Zeit am stärksten entwickelt und hat sein mittelalterliches Flair wieder erstellen können. Der Ort ist auch Bischofssitz der evangelischen Christen. Neben der Besichtigung der Stadt sind wir eingeladen in einem Haus der Kirche in Michelsberg (nahe Sibiu und am Rande der Karpaten) zu wohnen und uns auszutauschen über die Situation der Menschen vor Ort.

Von Sibiu aus werden wir Alba Julia (Karlsbad) besuchen und mit der Festung dort den Ort kennenlernen, an dem sich am 1. Dezember 1918 Siebenbürgen dem Königreich Siebenbürgen angeschlossen hat. Auf der weiteren Reise werden wir Kirchenburgen kennenlernen, z.B. in Sighisoara (Schäßburg) und aufbrechen in den Norden Rumäniens, um die traumhafte Umgebung des Lacu Rosu (Roter See) und des Bicaz-Sees zu erleben und dann vor allem die als Weltkulturerbe geschützten Klöster der Bukowina besichtigen. Dann geht es nach Brasov (Kronstadt), der zweiten Metropole der Siebenbürger Sachsen, um dort die Schwarze Kirche (die älteste gotische Kirche Osteuropas), aber auch die die Karpaten mit Poiana Brasov kennen zu lernen.

Ganz in der Nähe liegt das Schloss Bran, in dem einst Dracula sein Unwesen trieb. Von Brasov geht es dann nach Bukarest. Untrerwegs werden wir das Sommerschloss des letzten Königs Michael besuchen. In Bukarest stehen u.a. eine Stadtrundfahrt und die Besichtigung des Palastes von Ceausescu auf dem Programm. An verschiedenen Orten werden wir Projekte kennenlernen, durch die hilfsbedürftigen Menschen geholfen wurde. Am 5. September geht’s von Bukarest aus wieder zurück.“

Die Reise kostet 980€ inklusive Flug (Frankfurt-Bukarest-Bukarest- Frankfurt), Halbpension, Busreise und rum. Reiseleitung.  Neugierig geworden? Dann erfragen Sie nähere Details bei Pfarrer Heinz Daume (Tel. 06186/900607 oder 0172 6654213 oder über E-Mail Heinz.Daume@t-online.de) oder über unser Büro: 06181/53666.

 

Hier gibt es Informationen zur >> Rumänienhilfe, einem Projekt der Evangelischen Kirche in Hanau, deren Ansprechpartner ebenfalls Pfarrer Heinz Daume ist.